Auricularia polytricha (Judasohr)
 

 

Heilpilze haben eine Gemeinsamkeit: Sie stärken unser Immunsystem!

         Anwendungsgebiete   

• Durchblutungsstörungen
• Vorbeugung einer Thrombose
• Erhöhte Blutfettwerte
• Arteriosklerose
• Gegen Muskelkater
• Bei trockenen Schleimhäuten
 

____________________________
 

Auricularia enthält viele Spurenelemente wie z.B. Kalium, Kalzium, Eisen, Magnesium, Phosphor, Silizium und Zink, die vielen wertvollen Eiweiße, sowie weitere Bioaktivstoffe machen ihn zu einem interessanten Vitalpilz! Er besitzt jedoch noch viele weitere positive Inhaltsstoffe, die zu einem großen Teil noch gar nicht identifiziert sind!
Die Inhaltsstoffe der Vitalpilze verhalten sich oft adaptogen. Sie wirken anpassend und ausgleichend auf Störungen im Körperhaushalt.

Durch seine Blutgerinnungshemmende Wirkung wird Auricularia seit langem erfolgreich zur Verbesserung der Fließeigenschaften des Bluts begleitend therapeutisch eingesetzt. Vor allem bei der Verringerung des Risikos von Schlaganfall und Herzinfarkt sowie bei Durchblutungsstörungen wird über gute Behandlungsergebnisse durch eine Substitution mit Auricularia berichtet.
Es ist allerdings noch nicht ganz erforscht welche Zusammenhänge für den antithrombotischen Effekt verantwortlich sind. Ältere Veröffentlichungen berichten über die Isolierung spezifischer Lektine, die die gerinnungshemmende Wirkung auslösen können. In Studien an Ratten mit Hyperlipidämie konnte durch Auricularia zudem eine signifikante Senkung der Triglycerid- , Cholesterin- und LDL- Cholesterin-Werte beobachtet werden. Für diese Effekte wurde ein spezifisches Auricularia- Biopolymer (EBP) identifiziert, das in seiner Struktur einen hohen Glycoproteinanteil aufweist.

Erste Hinweise deuten auf immunmodulierende Eigenschaften der Auricularia- Pilze hin. So wurde bereits ein spezifisches Protein beschrieben, das in- vitro die Bildung von Immunzellen aus der Milz verbessern konnte und die gamma-Interferon Sekretion dieser Zellen erhöhte. Zudem konnte eine Steigerung der NO Synthese und des Tumor- Nekrose- Faktors - alpha dokumentiert werden. Damit eignet sich Auricularia  – wie alle Vitalpilze – zur Steigerung der immunologischen Parameter bei Tumorerkrankungen.

 

Anwendung

Pilzpulver kommen in einer Tagesdosis von 0,5 - 5 Gramm zum Einsatz. In Kombinationen sind 10 bis 15 Gramm Pilztrockenmasse jedoch keine Seltenheit und Studien geben häufig solche Größenordnungen an.

Als tägliche Nahrungsergänzung wird die Einnahme von 1 - 3 Kapsel empfohlen.

Je nach schwere der Krankheit kann diese Dosis erhöht werden.

Alle Produktbeschreibungen auf unseren Internetseiten dienen nur zur Information. Wir geben keine Ratschläge und machen keine Zusagen oder Heilversprechen.
Bei Problemen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

Nahrungsergänzungsmittel können keine medizinische Therapie ersetzen.

 

 
Der Verfasser dieser gegenständlichen Information erklärt hiermit ausdrücklich, das es sich nicht um eine Produktempfehlung
 im therapeutischen Sinne für Endverbraucher handelt, sondern ausschließlich um Informationen für Interessierte, Therapeuten
und zur Fortbildung über dieses Produkt.
Verantwortlich für den Inhalt:  Multinovum Ltd.;  39/40 Calthorpe Road;  Birmingham West Midlands

 

       

M U L T I N O V U M  Ltd


39/40 Calthorpe Road

 Birmingham West Midlands


© 2007 All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten - MULTINOVUM
Ltd.

Verantwortlich für den Inhalt: Multinovum Ltd.; 39/40 Calthorpe Road; Birmingham West Midlands