Cordyceps      
 

 

Heilpilze haben eine Gemeinsamkeit: Sie stärken unser Immunsystem!

         Anwendungsgebiete  

  • Zur Steigerung der Leistung (Hochleistungs)-Sportlern

  • Ausdauerproblemen

  • Regeneration der Muskeln

  • Chronischer Müdigkeit, Erschöpfungssyndrom

  • Depressionen

  • Immunschwäche, Aids

  • Sexuellen Funktionsstörungen, Potenzschwäche, Libidosteigerung

  • Stress

  • Helfend bei Krebs

  • zur begleitenden Krebstherapie (Lunge, Prostata)

  • Chemotherapie, Abmilderung der Nebenwirkungen

  • Entgiftung

  • Leberentgiftung

  • Rheuma

  • Fettstoffwechselstörungen

  • Schlafstörungen

  • Übergewicht

  • Angst, Unruhe

  • Asthma

  • Tinnitus

  • Bronchitis

  • Immunsystemstimulierung, Infektionen

  • bakteriellen Entzündungen als natürliches Antibiotikum
     

_____________________________
 

Der Cordyceps oder auch Chinesische Raupenpilz stammt wahrscheinlich ursprünglich
aus Tibet, wo er in einer Höhe bis 5000m wächst. Sein Preis ist enorm, es werden bis zu 3000 US-Dollar pro kg bezahlt.  Lange Zeit arbeiteten Wissenschaftler daran, diesen Pilz zu kultivieren, da das natürliche Vorkommen für die weltweite Nachfrage nicht mehr ausreichte! Inzwischen wird das Myzel des Raupenpilzes - das erfreulicherweise sogar die effektiver wirkenden Inhaltsstoffe besitzt - kultiviert
Sexuelle Zufriedenheit ist ein wesentlicher Bestandteil einer glücklichen Beziehung und steht auch in engem Zusammenhang mit der Gesundheit des Menschen. Es gibt anonyme Befragungen zur Häufigkeit sexueller Aktivität in jeder Altersstufe. Mit der Einnahme des Cordyceps und des Agaricus blazei murill erhöhte sich diese Zahl sehr deutlich und auch die Zufriedenheit stieg an. Hervorzuheben ist, dass gerade ältere Menschen, die vorher mit „ ich kann mich nicht erinnern“ oder mit „keine Aktivität“ antworteten, nach der Pilzeinnahme über 3 Monate von einer deutlichen Zunahme der sexuellen Aktivität berichten konnten.

Inhaltsstoffe und medizinische Wirkung
Der Raupenpilz enthält neben Vitaminen und Spurenelementen essenzielle Aminosäuren sowie hochwertige Polysaccharide. Den nachgewiesenen Inhaltsstoffen Cordycepin, Ophicordin und Galactomannan werden das Immunsystem stimulierende, antibakterielle und antitumorale Eigenschaften zugeschrieben.
Cordyceps ist ein exzellenter Heilpilz. In der TCM werden ihm Eigenschaften wie eine Stärkung von Lungen und Nieren sowie eine Tonisierung von Qi und Yang nachgesagt.
Er beruhigt Emotionen und beseitigt Schleim und Blutungen. Ebenso erfolgreich wirkt er bei Müdigkeit, bei Krebs, gegen Rheuma, bei Atemwegserkrankungen, Entzündungen, Schlaflosigkeit und unregelmäßiger Menstruation.

Cordyceps verbessert auch die Sauerstoffversorgung des Blutes.
Die über Jahrhunderte überlieferten positiven Wirkungen des Raupenpilzes auf den menschlichen Organismus sind durch zahlreiche Studien in den letzten Jahren bestätigt worden. Besonders die aus der TCM bekannte Verwendung als Aphrodisiakum (auch für Frauen) bzw. die effektive Erhöhung der sexuellen Ausdauer wurde in einer Studie an der Medizinischen Fakultät in Peking nachgewiesen. Bei einer Gruppe, die den Raupenpilz erhielt, stellte sich bei 31% der Personen eine deutliche Verbesserung der sexuellen Aktivität ein. Bei einer zweiten Gruppe, die einen  Myzel des Pilzes erhielt, lag die Rate der signifikanten Verbesserung sogar über 65%!
Der zugrunde liegende Wirkungsmechanismus ist noch nicht restlos geklärt, er wird jedoch zumindest teilweise mit der anregenden Wirkung von Inhaltsstoffen des Pilzes auf die Geschlechtsorgane begründet. Studien belegen, dass der Cordyceps auch unser neuroindokrines Regelsystem beeinflusst. So stimuliert er z.B. die Hormonfreisetzung aus der Nebennierenrinde, wodurch er Stresssymptomen entgegenwirken kann. Dies ist neben der Steigerung der sexuellen Aktivität auch eine Erklärung für die Wirksamkeit
bei Depressionen. Ähnlich dem Johanniskraut hat der Cordyceps hemmenden Einfluss auf bestimmte Enzyme (MAO), die für Depressionen verantwortlich gemacht werden.

Man kann davon ausgehen, dass 2-mal täglich 2 Kapseln des chinesischen Raupenpilzes ausreichen, um die geschilderten Effekte zu erzielen.
Wissenschaftlich nachgewiesen wurde auch, dass Cordyceps stark antibiotisch wirkt und das Wachstum von Clostridium ssp. stoppt, wobei es nicht zu einer Zerstörung von Bifidobakterien und Laktobazillen kommt.
In Studien belegt wurde eine deutliche Erhöhung der Aktivität der natürlichen Killerzellen
und Makrophagen (Fresszellen), was einen Einsatz von Cordyceps bei Krebserkrankungen
oder AIDS sinnvoll macht.
Auch von Sportlern wird der Pilz gerne genommen, da seine die Leistung steigernde Wirkung enorm ist. Die Sportler der chinesischen Olympiamannschaften nehmen den Raupenpilz seit jeher zu sich, um sich von Trainingsanstrengungen schneller zu erholen und um ihre Leistung bei den Wettkämpfen zu erhöhen!

Wissenschaftler gehen davon aus, dass die positive Wirkung des Raupenpilzes auf die Atmungsorgane und das Herz zumindest ein Grund für die Erhöhung der Leistungsfähigkeit und Ausdauer der Sportler
ist.
In der TCM wird der Raupenpilz weiterhin gegen Blutarmut und hohe Cholesterinwerte eingesetzt, wobei hier bis zu 6 Kapseln täglich eingenommen werden können.
Auch der Leberstoffwechsel wird durch Cordyceps angeregt und eine durch Gallenstauung bedingte Leberfibrose kann verhindert werden.


Erfahrungsberichte
Schwermetallentgiftung
Herr F. nimmt den Chinesischen Raupenpilz, dazu auch Shiitake und Reishi. Er kann damit ruhiger schlafen und ist in Stresssituationen viel belastbarer. Außerdem litt er früher unter einer Vergiftung durch Metalle (Quecksilber, Blei, Kupfer), die sein Immunsystem stark angegriffen hat. Mit den drei Pilzen baut er die Körperabwehr wieder auf.

Gestiegenes Selbstbewußtsein
„Mir hilft gegen meine Minderwertigkeitsgefühle der Raupenpilz-Extrakt. Mein Selbstbewußtsein
ist von 0 auf 100 gestiegen!“


Förderung des Aufbaus von Muskeln und der Ausdauer
Hochleistungsjudoka G. nimmt regelmäßig Cordyceps und Reishi und bemerkt damit eine schnellere Muskelregeneration. Er fühlt sich leistungsbereiter und ist ausdauernder geworden.
Endlich nicht mehr so müde„Wissen Sie, wie das ist, wenn man ständig in einem Trancezustand ist? Mit dem Cordyceps (3-mal 2 Kapseln) bin ich schon sehr viel unternehmungslustiger geworden...“


Erfülltes Liebesleben
„Ich nehme erst seit 3 Wochen Cordyceps-Kapseln 2 x tgl. Schon jetzt bemerke ich,
dass es wirkt! Kann ich nur weiter empfehlen...“


Regulierung des Hormonhaushaltes, Stärkung des Immunsystems
„...von Cordyceps, Shiitake, Reishi je 1 mal 1 Tablette und der Haarausfall meiner
Tochter hat sich gebessert. Sie fühlt sich gut. Der Bluthochdruck meines Mannes hat
sich noch nicht geändert, sicher ist die Zeit noch zu kurz. Aber die ganze Familie hat
noch keinerlei Erkältungsanzeichen und das will was heißen...“


Anwendung

Pilzpulver kommen in einer Tagesdosis von 0,5 - 5 Gramm zum Einsatz. In Kombinationen sind 10 bis 15 Gramm Pilztrockenmasse jedoch keine Seltenheit und Studien geben häufig solche Größenordnungen an.

Als tägliche Nahrungsergänzung wird die Einnahme von 1 - 3 Kapsel empfohlen.

Je nach schwere der Krankheit kann diese Dosis erhöht werden.

Alle Produktbeschreibungen auf unseren Internetseiten dienen nur zur Information. Wir geben keine Ratschläge und machen keine Zusagen oder Heilversprechen.
Bei Problemen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

Nahrungsergänzungsmittel können keine medizinische Therapie ersetzen.

 

 
Der Verfasser dieser gegenständlichen Information erklärt hiermit ausdrücklich, das es sich nicht um eine Produktempfehlung
 im therapeutischen Sinne für Endverbraucher handelt, sondern ausschließlich um Informationen für Interessierte, Therapeuten
und zur Fortbildung über dieses Produkt.
Verantwortlich für den Inhalt:  Multinovum Ltd.;  39/40 Calthorpe Road;  Birmingham West Midlands

 

       

M U L T I N O V U M  Ltd


39/40 Calthorpe Road

 Birmingham West Midlands


© 2007 All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten - MULTINOVUM
Ltd.

Verantwortlich für den Inhalt: Multinovum Ltd.; 39/40 Calthorpe Road; Birmingham West Midlands