Osteoporose      
 

 

Osteoporose

Vitalpilze für starke Knochen

Die beste Behandlung der Osteoporose besteht darin, ihr schon in jungen Jahren vorzubeugen – vor allem durch eine Ernährung mit viel Kalzium und Vitamin D und durch genügend Bewegung. Einfach ausgedrückt: Je besser man es schafft, die individuelle maximale Knochendichte um das 40. Lebensjahr nach oben zu treiben, desto länger halten die Knochen dem dann einsetzenden Abbauprozess stand.
Viele Milchprodukte sind sehr kalziumreich. Allerdings kann dieses Kalzium vom menschlichen Körper nicht besonders gut verwertet werden. Besser geeignet sind bestimmte Gemüsesorten und Nutzpflanzen wie Broccoli, Spinat, Kerbel, Soja und Sesam sowie viele Vitalpilze. Vitamin D bildet der Körper selbst unter dem Einfluss des Sonnenlichts. Nicht nur deshalb sollte man rund ums Jahr täglich einige Zeit im Freien verbringen.
Regelmäßige Bewegung fördert den Knochenaufbau und stärkt die Muskulatur, die eine wichtige Rolle für gute Beweglichkeit im Alter einnimmt.

Ideal ist die tägliche Aufnahme von circa 1500 mg Kalzium – ein Wert, der auch bei ausgewogener Ernährung nicht leicht zu erreichen ist. Für die sichere Kalziumversorgung ist deshalb eine Nahrungsergänzung mit Vitalpilzen sehr zu empfehlen.

Maitake fördert mit seinem hohen Gehalt an Ergosterin (einer Vitamin-D-Vorstufe) den Einbau von Kalzium in die Knochen
 

Insbesondere der Shiitake, der schmackhafte König der Pilze, ist dank seines hohen Kalziumgehalts hervorragend geeignet, die Knochen zu stärken. Alle in dem Pilz enthaltenen Mineralstoffe können vom menschlichen Organismus leicht aufgenommen werden und stehen deshalb besonders zuverlässig zur Verfügung. Erwähnenswert sind auch die positive Wirkung des Shiitake auf die Beweglichkeit von Muskeln und Gelenken und ein häufig zu beobachtender schmerzstillender Effekt. All dies macht den Shiitake zu einem wertvollen Helfer sowohl zur Vorbeugung als auch bei der schmerzlindernden Behandlung von Osteoporose.


Auch der
Reishi stärkt die Knochen aufgrund seines hohe Kalziumgehalts.

 

Anwendung

Pilzpulver kommen in einer Tagesdosis von 0,5 - 5 Gramm zum Einsatz. In Kombinationen sind 10 bis 15 Gramm Pilztrockenmasse jedoch keine Seltenheit und Studien geben häufig solche Größenordnungen an.

Als tägliche Nahrungsergänzung wird die Einnahme von 1 - 3 Kapsel empfohlen.

Je nach schwere der Krankheit kann diese Dosis erhöht werden.

Alle Produktbeschreibungen auf unseren Internetseiten dienen nur zur Information. Wir geben keine Ratschläge und machen keine Zusagen oder Heilversprechen.
Bei Problemen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

Nahrungsergänzungsmittel können keine medizinische Therapie ersetzen.

 

 
Der Verfasser dieser gegenständlichen Information erklärt hiermit ausdrücklich, das es sich nicht um eine Produktempfehlung
 im therapeutischen Sinne für Endverbraucher handelt, sondern ausschließlich um Informationen für Interessierte, Therapeuten
und zur Fortbildung über dieses Produkt.
Verantwortlich für den Inhalt:  Multinovum Ltd.;  39/40 Calthorpe Road;  Birmingham West Midlands

 

       

M U L T I N O V U M  Ltd


39/40 Calthorpe Road

 Birmingham West Midlands


© 2007 All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten - MULTINOVUM
Ltd.

Verantwortlich für den Inhalt: Multinovum Ltd.; 39/40 Calthorpe Road; Birmingham West Midlands