Polyporus
 

 

Heilpilze haben eine Gemeinsamkeit: Sie stärken unser Immunsystem!

         Anwendungsgebiete   

• Blutfettsenkung, Herzstärkung
• Verbesserung der Hautstruktur und des Haarwachstums
• Immunstimulierung, Infektionen
• bei Übergewicht
• Krebs (Lunge, Leber, Prostata, Leukämie)
• Blutdruckregulierung, beeinflusst positiv den diastolischen Blutdruckwert (zweiter Wert)
• Sarkomen, Hämorrhoiden
 

_____________________________
 

Polyporus enthält Mineralstoffen und Spurenelementen wie z.B. B- Vitamine und spezifische Polysaccharide.
Der diuretische Effekt dieser Inhaltsstoffe, besonders von Ergon
(Ergostatetraenon),ist in verschiedenen Abhandlungen nachzulesen. Polyporus führt zur erhöhten Wasserausscheidung ohne erhöhte Kaliumausscheidung.

Polyporus  zählt  zu den Phytotherapeutika der Traditionellen Chinesischen Medizin, die bei urogenitalen Infektionen eingesetzt werden kann. Bei Chlamydien- Infektionen konnte eine gute Wirkung nachgewiesen werden. Das Zusammenspiel der diuretischen Aktivität mit den antimikrobiellen Eigenschaften könnte den Erfolg des Polyporus umbellatus in diesem Indikationsrahmen erklären.

Im weiteren gibt es Hinweise auf therapeutische Effekte von Poloyporus bei Lebererkrankungen. Bei chronischer Hepatitis B verbessert eine Polyporus- Behandlung die Laborparameter nach 3 Monaten signifikant. Eine Tierstudie konnte antikanzerogene Effekte dieses Heilpilzes bei Lebertumoren nachweisen. Zudem scheint Polyporus die immunologische Leistung bei Leberschädigungen stabilisieren zu können. Bei Zellkulturen mit experimentell unterdrückter Immunaktivität konnten die Polysaccharide von Polyporus  auch die generelle Immunaktivität wiederherstellen.
Spezielle Triterpene, Polyporusterone A and Polyporusterone B, zeigen eine starke antioxidative Wirkung im Blutplasma und können den antioxidativen Status bei Erkrankungen verbessern. Vor allem das Polyporusteron B ist ein effektiver Radikalfänger.

Als weitere Polyporus- Inhaltsstoffe wurden neben den Polyporusteronen A und B das Acetosyringon sowie ein 3,4-Dihydroxybenzaldehyd identifiziert. Diese Wirksubstanzen scheinen als bioaktive Komponenten beim Haar- Neuwachstum eine wichtige Rolle zu spielen, wobei der Mechanismus noch ungeklärt ist. In einer Tierstudie wurde Polyporus als ein erfolgreicher Promoter von Haarwachstum getestet und als Wirksubstanz isoliert.
 

Anwendung

Pilzpulver kommen in einer Tagesdosis von 0,5 - 5 Gramm zum Einsatz. In Kombinationen sind 10 bis 15 Gramm Pilztrockenmasse jedoch keine Seltenheit und Studien geben häufig solche Größenordnungen an.

Als tägliche Nahrungsergänzung wird die Einnahme von 1 - 3 Kapsel empfohlen.

Je nach schwere der Krankheit kann diese Dosis erhöht werden.

Alle Produktbeschreibungen auf unseren Internetseiten dienen nur zur Information. Wir geben keine Ratschläge und machen keine Zusagen oder Heilversprechen.
Bei Problemen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

Nahrungsergänzungsmittel können keine medizinische Therapie ersetzen.

 

 
Der Verfasser dieser gegenständlichen Information erklärt hiermit ausdrücklich, das es sich nicht um eine Produktempfehlung
 im therapeutischen Sinne für Endverbraucher handelt, sondern ausschließlich um Informationen für Interessierte, Therapeuten
und zur Fortbildung über dieses Produkt.
Verantwortlich für den Inhalt:  Multinovum Ltd.;  39/40 Calthorpe Road;  Birmingham West Midlands

 

       

M U L T I N O V U M  Ltd


39/40 Calthorpe Road

 Birmingham West Midlands


© 2007 All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten - MULTINOVUM
Ltd.

Verantwortlich für den Inhalt: Multinovum Ltd.; 39/40 Calthorpe Road; Birmingham West Midlands